Mitgliedschaftsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
Eighty8 Health & Fitness GmbH

(Stand: 01.07.2019)

§ 1 Vertragsschluss

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche Verträge der Eighty8 Health & Fitness GmbH („Anytime Fitness“) mit ihren Mitgliedern soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde. Mitglieder sind jene Personen, die aufgrund eines mit Anytime Fitness abgeschlossenen Mitgliedschaftsvertrages zur Benutzung des von Anytime Fitness betriebenen Fitness Clubs („Anytime Fitness Club“) berechtigt sind.
(2) Der Vertrag über die Mitgliedschaft kommt im Anytime Fitness Club durch mündliche Einigung, d.h. durch übereinstimmende Willenserklärung (Angebot und Annahme) zustande und wird zu Dokumentationszwecken auf einem von Anytime Fitness zur Verfügung gestellten Computer (Tablet, Notebook etc.) eigenhändig unterschrieben.
(3) Personen vor Vollendung des 14. Lebensjahres können nicht Mitglied werden. Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres kann ein Mitgliedsvertrag nur mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossen werden.
(4) Anytime Fitness akzeptiert keine Bezahlung mit Bargeld. Sämtliche Zahlungen des Mitglieds erfolgen im Wege des Lastschriftverfahrens oder per Kredit- oder Debitkarte.

§ 2 Hausordnung

Bei Nutzung des Anytime Fitness Club unterliegt das Mitglied der in dem Club geltenden Hausordnung. Die Hausordnung kann insbesondere Regelungen über Bekleidung, Gerätenutzung, Nutzungszeiten und Verhalten im Anytime Fitness Club beinhalten. Die Hausordnung findet das Mitglied in dem Willkommenspaket und auf Anfrage im Club.

§ 3 Unübertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

(1) Die mit der Mitgliedschaft erworbenen Nutzungs- und Teilnahmerechte sind nicht auf Dritte übertragbar. Eine Übertragung der gesamten Mitgliedschaft auf einen Dritten ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Anytime Fitness möglich.
(2) Das Mitglied verpflichtet sich Anytime Fitness gegenüber, den ihm ausgehändigten Zugangsschlüssel nur höchstpersönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen. Das Mitglied verpflichtet sich weiterhin, jeden Verlust des Zugangsschlüssels unverzüglich schriftlich bei Anytime Fitness zu melden.

§ 4 Folgen eines Verlustes des Zugangsschlüssels bzw. dessen Überlassung an Dritte

(1) Bei Verlust des Zugangsschlüssels wird auf Kosten des Mitglieds Ersatz beschafft. Die Kosten hierfür betragen 15 EUR.
(2) Nutzt eine dritte Person unbefugt den Zugangsschlüssel des Mitglieds und ist diese Nutzung darauf zurückzuführen, dass der Zugangsschlüssel dem Dritten durch das Mitglied vorsätzlich oder fahrlässig überlassen worden ist oder dass das Mitglied einen Verlust des Zugangsschlüssels nicht rechtzeitig schriftlich angezeigt hat, so ist das Mitglied verpflichtet, für jede Nutzung des Anytime Fitness Club durch den Dritten einen pauschalen Schadensersatz in Höhe von 10 EUR zu zahlen. Weifst das Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, reduziert sich der Schadensersatz auf den nachgewiesenen Betrag. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens durch Anytime Fitness bleibt unberührt.

§ 5 Zugangsberechtigung zum Anytime Fitness Club

Das Mitglied ist nur dann zur Nutzung des Anytime Fitness Club berechtigt, wenn es sich bei Zutritt durch seinen Zugangsschlüssel ausweisen kann. Ein anderweitiger Zutritt ist nicht gestattet.
Wenn Sie Ihre Mitgliedschaftszahlung nicht vor Ablauf der Zahlungsfrist geleistet haben, hat Ihr Club das Recht, den Mitgliedschaftsvertrag oder nach seinen exklusiven Kriterien die Mitgliedschaft zu kündigen, indem er Ihren Zugangsschlüssel deaktiviert, bis Sie den unbezahlten Betrag bezahlt haben .

§ 6 Umfang der geschuldeten Leistungen

(1) Die Mitgliedschaft berechtigt zur Nutzung des gesamten Fitness Club-Bereichs einschließlich der Sanitäranlagen (WC, Dusche) während der Öffnungszeiten (in der Regel 24 Stunden am Tag). Dienstleistungen, die zur Benutzung der Fitnesseinrichtungen erforderlich sind (insbesondere Gerätenutzung und -einweisung) sind von dem monatlichen Mitgliedsbeitrag mit umfasst. Der monatliche Mitgliedsbeitrag berechtigt zu einem einmaligen Einführungstraining (inklusive EVOLT BODY SCAN und einmaligem personalisierten Trainingsplan), zur Nutzung von Fitnessgeräten, zur Teilnahme an regelmäßigen Gruppenfitnesskursen und an gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten.
(2) Für zusätzlich angebotene Leistungen oder Veranstaltungen, beispielsweise für eine zusätzliche individuelle Betreuung („Personal Fitness Trainer“) kann eine zusätzliche Gebühr anfallen. Auf derartige Zusatzgebühren wird bei Ankündigung solcher Services gesondert hingewiesen.
(3) Anytime Fitness garantiert nicht dafür, dass dem Mitglied zu jeder Zeit alle gewünschten Geräte oder Plätze in Gruppenfitnesskursen (gemeint sind hier ausschließlich Yoga, Pilates und Dance Kurse, die in abgeschlossenem Kursraum stattfinden und in der Mitgliedschaft inkludiert sind) zur Verfügung stehen. Es werden lediglich so viele Geräte bzw. Plätze vorgehalten/bereitgestellt, dass im Rahmen einer üblichen Auslastung des Fitness Clubs mit einer Nutzungsmöglichkeit ohne unzumutbare Wartezeit zu rechnen ist.
(4) Das entgeltliche oder in sonstiger Weise gewerbliche Anbieten von Trainingsdienstleistungen im Anytime Fitness Club ist nicht gestattet, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

§ 7 Begleitung/Verzehr mitgebrachter Getränke

(1) Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern, ist nicht gestattet. Eine Mitnahme von Tieren ist untersagt.
(2) Der persönliche Konsum mitgebrachter Getränke ist gestattet. Dies gilt nicht für alkoholische Getränke. Das Mitbringen und der Verzehr von alkoholischen Getränken und von Speisen ist innerhalb des gesamten Fitness Clubs untersagt. Das Mitbringen von Speisen oder Getränken für kommerzielle Zwecke ist untersagt.

§ 8 Haftungsbeschränkung

(1) Anytime Fitness haftet grundsätzlich nicht für Schäden des Mitglieds. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Mitglieds aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Anytime Fitness, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Als wesentliche Vertragspflicht von Anytime Fitness zählt insbesondere, aber nicht ausschließlich, die fortlaufende Bereitstellung der in § 2 des Mitgliedschaftsvertrages genannten Einrichtungen.
(2) Dem Mitglied wird ausdrücklich geraten, keine Wertgegenstände mit in einen Anytime Fitness Club zu bringen. Von Seiten Anytime Fitness werden keinerlei Bewachung und Sorgfaltspflichten für dennoch eingebrachte Wertgegenstände übernommen. Das Deponieren von Geld- oder Wertgegenständen in einem durch Anytime Fitness zur Verfügung gestellten Spind begründet keinerlei Pflichten von Anytime Fitness in Bezug auf die eingebrachten Gegenstände.

§ 9 Kündigungsrechte der Anytime Fitness

(1) Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrags, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, so berechtigt dies Anytime Fitness, den Vertrag fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen.
(2) Eine Kündigung aus sonstigem wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.
(3) Im Falle einer Kündigung aus wichtigem Grund behält es sich Anytime Fitness ausdrücklich vor, Schadensersatzansprüche gegen das Mitglied gemäß den gesetzlichen Regelungen geltend zu machen.

§ 10 Kündigung durch das Mitglied

(1) Das Mitglied ist insbesondere unter folgenden Umständen zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt:
1. Bei Eintritt einer Schwangerschaft.
2. Bei Eintritt einer Erkrankung, aufgrund derer die fortgesetzte Nutzung des Anytime Fitness Club unmöglich oder schädlich wäre. Sofern die Nutzung einzelner, nicht gänzlich unwesentlicher Teile (beispielsweise Kursangebote oder einzelne Gerätegruppen) möglich bleibt, ist eine außerordentliche Kündigung unzulässig.
3. Bei Verlegung des Hauptwohnsitzes des Mitglieds an einen Ort, der mehr als 30 km von dem nächsten Anytime Fitness Club entfernt liegt.
(2) In den Fällen des Abs. 1 Nr. 1 u. 2 wird die Kündigung nur wirksam, wenn zusätzlich zu der Kündigung ein Attest eines unabhängigen Facharztes des jeweils betroffenen Fachgebietes, das die Erkrankung oder Schwangerschaft bestätigt, bei Anytime Fitness im Original eingereicht wird. Bei einer Kündigung nach Abs. 1 Nr. 3 sind eine Ab- und Anmeldebestätigung mit der Kündigung vorzulegen.
(3) Eine Kündigung des Mitglieds, gleich aus welchem Grund, muss Anytime Fitness, Eighty8 Health & Fitness GmbH, Carl-Miele-Straße 207, 33335 Gütersloh im Original per Post zugehen. Kündigungen in mündlicher, fernmündlicher oder elektronischer Form sind ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Kündigung per Fax ist nicht wirksam.
(4) Mit Beendigung der Mitgliedschaft hat das Mitglied den ihm ausgehändigten Zugangsschlüssel bei einem Anytime Fitness Club abzugeben. Erfolgt die Rückgabe nicht bis spätestens 14 Tage nach Beendigung der Mitgliedschaft, so wird die in § 4 Abs. 1 genannte Verlustgebühr fällig.

§ 11 Aufrechnungsverbot

Das Mitglied darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen Anytime Fitness aufrechnen.

§ 12 Instandhaltung der Einrichtungen des Clubs

Der Club kann jedes Jahr bis zu zwei (2) Wochen schließen, um die Wartung durchzuführen.

§ 13 Sicherheit
1. Der Club verfügt über ein Videoüberwachungssystem, das 24 Stunden am Tag in den Ein- und Ausgangsbereichen, in den Fluren und Schulungsräumen funktioniert, um die Ein- und Ausgänge des Clubs sowie die Sicherheit der Benutzer zu kontrollieren, die durch informative Schilder informiert werden, die sich an sichtbaren Stellen, an denen alle Kameras platziert sind, befinden.
2. Mitglieder dürfen ohne vorherige Zustimmung des Clubs keine Gäste einladen. Verstößt ein Mitglied gegen diese Regel, kann der Club nach seinen ausschließlichen Kriterien eine Eintrittszahlung vorschreiben und Ihre Mitgliedschaft aussetzen oder sogar kündigen und darüber hinaus die Zahlung des Betrages für den Rest der Anfangszeit und eine Strafe von 50 Euro (50 €) verlangen.
3. Die Benutzer sind dafür verantwortlich, die von Ihnen verwendeten Maschinen zu trocknen und die Gewichte wieder dorthin zurückzubringen, wo sie waren.
4. Der Benutzer muss jederzeit die Sicherheitshinweise an den Geräten befolgen. Wenn Sie nicht wissen, wie man ein Gerät bedient, sollten Sie einen Mitarbeiter fragen.
5. Die Benutzer sind für das Erlernen der Bedienung der Notfallalarme verantwortlich und dürfen diese nur in Situationen eines echten Notfalls einsetzen.
6. Verfolgung, Belästigung oder beleidigendes Verhalten gegenüber Mitgliedern des Clubs oder Mitarbeitern, Verwendung von beleidigender oder bedrohlicher Sprache, Gewalt, fahrlässiger Gebrauch von Geräten, Konsum von Alkohol oder verbotenen Substanzen oder Tabakkonsum in den Einrichtungen des Clubs können zu einer sofortigen Aussetzung oder Beendigung Ihrer Mitgliedschaft führen, mit der Verpflichtung, den Betrag zu zahlen, der dem Rest der Anfangszeit entspricht. Der Club verbietet den Konsum von Drogen, Steroiden und anderen illegalen Substanzen, und als Mitglied dürfen Sie keine dieser Substanzen in den Einrichtungen des Clubs verwenden. Diese Substanzen können körperliche, geistige und psychische Probleme im Zusammenhang mit körperlicher Reife und Wachstum sowie Herzerkrankungen, Herzinfarkte, Lebererkrankungen, Sterilität und Unfruchtbarkeit und viele andere Krankheiten verursachen. Es gibt zivilrechtliche Sanktionen und schwere Straftaten im Zusammenhang mit dem Besitz,
dem Verkauf, der Verwendung, dem Handel und dem Austausch von Steroiden, und diese Art von Aktivitäten ist innerhalb der Einrichtungen des Clubs völlig verboten.
7. Die Mitglieder müssen alle Sicherheits- und Hygienevorschriften in den Einrichtungen des Clubs lesen und alle Empfehlungen jederzeit befolgen. Insbesondere ist es notwendig, dass die Mitglieder die Anweisungen für den sicheren und korrekten Gebrauch aller Fitnessgeräte des Clubs beachten und sich auch daran erinnern, dass Sie, wenn der Club nicht beaufsichtigt wird, keine Fitnessgeräte benutzen dürfen, mit denen Sie nicht vertraut sind, oder solche, für die Sie keine Trainingseinweisung durch einen qualifizierten Mitarbeiter im Club erhalten haben.
8. Als Mitglied dürfen Sie während der Nutzung der Einrichtungen keine kommerziellen oder transaktionalen Aktivitäten durchführen. Daher ist es strengstens verboten, andere Mitglieder oder Gäste zu schulen und kommerzielle Aktivitäten durchzuführen. Wenn Sie irgendeine Art von kommerzieller Tätigkeit dieser Art ausüben, behält sich der Club das Recht vor, Ihre Mitgliedschaft mit sofortiger Wirkung zu beenden.

§ 14 Sonstiges

(1) Dieses Dokument enthält die gesamte Absprache der Parteien. Jede Änderung dieses Vertrages bedarf der mündlichen Einigung zwischen den Parteien und ist zu Dokumentationszwecken von den Parteien schriftlich oder durch Unterzeichnung auf einem von Anytime Fitness zur Verfügung gestellten Computer (Tablet, Notebook etc.) zu bestätigen.
(2) Das unterzeichnete Dokument wird auf Anfrage des Mitglieds zum Verbleib bei seinen Unterlagen per E-Mail übermittelt.
(3) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.